Beratungsdienstleistungen rund um Produktvarianten und deren Strukturierung

Qualifikation


Wenngleich die berufliche Erfahrung mehr Relevanz haben dürfte, sind an dieser Stelle die wichtigsten Ausbildungsmeilensteine von Dr.-Ing. Mathias Zagel aufgeführt:

2005 - 2006 (Berufsbegleitende) Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen Universität Kaiserslautern (Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung – VPE). Thema der Dissertation: „Übergreifendes Konzept zur Strukturierung variantenreicher Produkte und Vorgehensweise zur iterativen Produktstruktur-Optimierung” (siehe auch Publikationen)
1985 - 1991 Studium des Maschinenbaus an der Technischen Hochschule Karlsruhe (Fakultät für Maschinenbau), Studienrichtung „Allgemeiner Maschinenbau” mit Vertiefungsfächern „Rechneranwendung in Planung und Konstruktion” und „Kraftfahrzeugbau”.